Fremont Indian State Park


 

In Utah gibt es viele Stellen, die mit Ruinen oder Felsmalereien an die Zeit der Pueblo-Indianer erinnern. Diese Indianer, die unter anderem auch als Anasazi bezeichnet werden, waren die Vorfahren der heutigen Indianerstämme und lebten bereits vor der Besiedlung Nordamerikas durch europäische weiße Einwanderer. Man weiß nicht viel über die Kultur dieser Ur-Indianer. Auch über das Verschwinden dieser Bevölkerung um 1200 n. Chr. gibt es lediglich Theorien. Im Fremont Indian StPk können an dunklen Felsen viele Petroglyphen (eingeritzte Zeichen) der Anasazi studiert werden.
Um die indianischen Kunstwerke zu schützen, wurden die Felswände der Petroglyphen 1985 als Statepark unter Schutz gestellt.


Bild 1: Straßenkarte

offizielle Website: stateparks.utah.gov/fremont

Open Source Map

Bild 2: Parkkarte
 

Der Fremont Indian StPk befindet sich im südlichen Zentrum Utahs. Ungefähr 20 Meilen südwestlich von Richfield liegt es unmittelbar an der HW 70. Das Visitor-Center ist nur wenige Meilen von der Abfahrt 75 entfernt. Lediglich ein geringer Teil der Petroglyphen sind in unmittelbarer Nähe des Besucherzentrums über eingerichtete Wege zu besichtigen. Die meisten indianischen Felszeichen müssen verstreut an den Felswänden der Umgebung gesucht werden.
 

Bild 3: Parade of Rock Art Trail
 


Visitor Center

Parade of Rock Art Trail

Court of Ceremonies Trail

Newspaper Rock

Canyon of Life

Cave of 100 Hands

Arch of Art

 

Ausführliche Informationen gibt es auf der DVD.

 

 zur Website www.antonflegar.de

 Fenster schließen