Boundary Peak

4005m


 

Gesamtstrecke: 14,7km (9,2 Meilen)

Wanderzeit: 7:00 Stunden

 

Der Boundary Peak ist der höchste Berg im Bundesstaat Nevada. Mit 4005m ist er einer von vielen Kulminationspunkten im Gebirgszug der so genannten White Mountains. Die White Mountains erheben sich östlich der Sierra Nevada mit dem 4342m hohen White Mountain Peak als höchsten Berg. Da der Boundary Peak lediglich einen knappen Kilometer von der kalifornischen Grenze entfernt ist, erhielt er entsprechend den Namen Grenzgipfel (Boundary = Grenze).
Eine Besteigung des Boundary Peak setzt keine bergsteigerische Erfahrung voraus. Der Höhenunterschied ist mit 1400m aber beträchtlich und erfordert in der dünnen Luft eine gute körperliche Verfassung. Auch eine lange Aufstiegspassage über ein sehr steiles Schotterfeld benötigt eine gute Ausdauer. Die Anfahrt zum Startpunkt der Wanderung ist eigentlich schwieriger als die Bergtour selbst. Über zwei Dirt Roads gelangt man zum Trailhead. Im nachfolgenden Kapitel ist die Anfahrt von Osten durch den Trail Canyon beschrieben. Diese Strecke ist zwar länger als die Fahrt von Norden über die Queens Canyon Road, dafür kann man die Trail Canyon Road gerade noch mit einem normalen PKW befahren.
 

Bild 1: Boundary Peak (4005m)
 

Bild 2: Straßenkarte

Open Source Map

Bild 3: Anfahrt

GPS-Track

GPS-Track komplett

Für die Anfahrt sind zwei GPS-Tracks vorhanden. Die Trail Canyon Road ist eine 13,8 Meilen lange und ruppige Dirt Road. Auf dieser Straße müssen größere Steine umfahren werden. Da ich meinem normalen PKW nicht zu sehr strapazieren wollte, stellte ich das Auto eine Meile vor dem Ende der Trail Canyon Road ab. Mit einem SUV und hohem Radabstand kann man die restliche Strecke bis zu einem Parkplatz am Ende der Trail Canyon Road fahren.

 

Ausführliche Informationen gibt es auf der DVD.

 

 zur Website www.antonflegar.de

 Fenster schließen