Kim-Me-Ni-Oli Valley (Lake Valley Badlands)


 

Im Nordosten des Bundesstaates Neu-Mexiko befindet sich das San Juan Basin. Dieses riesige Gebiet erstreckt sich weitestgehend im Quadrat der Orte Cortez/Colorado, Pagosa Springs/Colorado, Gallup/New Mexico und Grants/New Mexico. Im San Juan Basin gibt es viele Badlands mit einer große Anzahl von Caprocks (oder auch Hoodoo genannt). Die bekanntesten Badlands mit herrlichen Caprock-Formationen sind die Bisti Wilderness, die De-Na-Zin Wilderness oder der A-Shi-Sle-Pah Wash.
Weit weniger bekannt ist das Kim-Me-Ni-Oli Valley. Da in der Nähe dieses breiten Tales das Lake Valley Chapter House steht, wird die Gegend im deutschen Internet fälschlicherweise als Lake Valley Badlands bezeichnet.


Bild 1: Straßenkarte

Open Source Map
 

Es gibt zwei Wege zum Kim-Me-Ni-Oli Valley. Beide Zufahrten zweigen von der State Road 371 ab. Besucher, die von Süden aus Richtung Crownpoint kommen und gegebenenfalls auch die Chaco-Ruine Kin Bineola besuchen möchten, fahren am Meilenposten 44 nach Westen auf die Graded Road CR 7059. Von Norden aus Richtung Farmington kommend, zweigt man an der Koordinate 36°05'04"N und 108°11'42"W nach Osten auf die CR 7750 ab. Diese 5,8 Meilen lange Nordroute hat den Vorteil, dass sie kürzer als die Südroute (8 Meilen) und asphaltiert ist. Beide Straßen treffen sich am Lake Valley Chapter House. Ab dem Gebäude führt eine 3 Meilen lange Naturstraße nach Osten zu den Hoodoos im Kim-Me-Ni-Oli Valley (Lake Valley Badlands).

Bild 2: Anfahrt von Norden

GPS-Track

Bild 3: Anfahrt von Süden

GPS-Track
 

Kim-Me-Ni-Oli Valley, Lake Valley

Bild 4: Formationen im Kim-Me-Ni-Oli Valley
 

 

Ausführliche Informationen gibt es auf der DVD.

 

 zur Website www.antonflegar.de

 Fenster schließen