Kasha Katuwe National Monument


 

Nicht alltägliche Felsformationen können im Kasha Katuwe National Monument besichtigt werden. Neben so genannten Caprocks (auch als Hoodoo bezeichnet) sind insbesondere die Tent Rocks höchst interessant. Erosion durch Wind- und Wassereinwirkung hat im Kasha Katuwe NM das Gestein in kegelartiger Form entstehen lassen. Da sie aussehen wie die Teepee-Zelte der Prairie-Indianer, werden die Felsformationen Tent Rocks genannt. Auch ein enger Slot Canyon sorgt für eine spannende Wanderung. Die Tent Rocks konzentrieren sich an zwei Stellen im Kasha Katuwe NM und werden durch kurze Wanderwege erreicht.
Kasha Katuwe ist eine indianische Bezeichnung und bedeutet "weiße Klippen". Im Jahr 2001 wurde das Gebiet der Tent Rocks zum National Monument ernannt.


Bild 1: Straßenkarte

offizielle Website: www.blm.gov/kasha_katuwe

Open Source Map
 

Das Kasha Katuwe Nationalmonument befindet sich ungefähr 37 Meilen westlich von Santa Fe. Zwischen Albuquerque und Santa Fe führt die HW 25 am Kasha Katuwe NM vorbei. Von Süden kommend verlässt man die HW 25 an der Abfahrt 259 über die State Road 22 nach Norden. Von Santa Fe kommend verlässt man die HW 25 über die State Road SR16 an der Abfahrt 264 nach Nordwesten. An der Koordinate 35°35'24"N und 106°19'49"W trifft die SR 16 auf die SR 22. Der SR 22 folgt man danach bis zur Pueblo-Siedlung von Cochiti. Am Ortsrand vom Pueblo Cochiti führt die asphaltierte Country Road 92 nach Nordwesten zum 5 Meilen entfernten Nationalmonument.


Bild 2: Anfahrt

GPS-Track

Bild 3: Wanderkarte

Bild 4: topografische Wanderkarte

GPS-Track
 

Kasha Katuwe

Bild 5: Blick auf die Tent Rocks aus erhöhter Position
 

 

Ausführliche Informationen gibt es auf der DVD.

 

 zur Website www.antonflegar.de

 Fenster schließen