Coronado State Monument


 

Das Coronado State Monument ist eine kleine Schutzfläche in der Ortschaft Bernalillo im Zentrum des Bundesstaates Neu Mexiko. Vom 14. bis zum 16. Jahrhundert siedelten Indianer vom Stamm der Tiwa in der Gegend von Bernalillo. Das State Monument wurde nach dem spanischen Eroberer Francisco Vasquez de Coronado (1510 - 1554) benannt. Allerdings beinhaltet das Schutzgebiet nur Überreste der indianischen Siedlung Kuaua. Die spanischen Eroberer unter der Führung von Coronado schlugen auf ihrer Suche nach Gold lediglich in der Nähe vom Pueblo Kuaua ein Lager auf.
Nach gewaltsamen Auseinandersetzungen gegen die spanische Besatzung und gegen Prairieindianer vom Stamm der Navajos wurde das Pueblo Kuaua Ende des 16. Jahrhunderts verlassen. Von den Ruinen des Pueblos sind nur noch niedrige Grundmauern zu sehen. Zwei Gebäude aus Adobe und eine Kiva (Kultstätte der indianischen Bevölkerung) wurden komplett restauriert. Die Kiva darf aber nicht betreten werden.

Ein Besucherzentrum informiert Gäste über die Geschichte vom Pueblo Kuaua und dem Konquistador Coronado. In den 1930er Jahren wurden die Ruinen von Kuaua ausgegraben. 1940 wurden die freigelegten Reste des Pueblo als zweites State Monument von New Mexico unter besonderen Schutz gestellt und für die Öffentlichkeit zugänglich gemacht.


Bild 1: Straßenkarte

offizielle Website: www.nmmonuments.org/coronado

Open Source Map

Bild 2: Parkkarte
 

Das Coronado State Monument befindet sich am nördlichen Ortsrand von Bernalillo. Die HW 550 führt durch Bernalillo. In diesem Ort zweigt an der Abfahrt 44 die Kuaua Road nach Norden ab. Bereits nach einer halben Meile erreicht man am Ende der Straße einen Parkplatz. Die Ruinen vom Coronado StM schließen sich direkt am Abstellplatz an.
 

Coronado StM

Bild 3: Painted Kiva
 

 

Ausführliche Informationen gibt es auf der DVD.

 

 zur Website www.antonflegar.de

 Fenster schließen