Aztec Wilderness


 

In Neu Mexiko gibt es viele geologisch hoch interessante Orte, die für den Massentourismus noch nicht erschlossen sind. Diese sind nur über staubige Dirt Roads oder Graded Roads zu erreichen. Die unbequeme Erreichbarkeit und nicht vorhandene Unterkünfte ziehen nur Individualtouristen an. Ein solches Gebiet ist die Aztec Wilderness.
Die Aztec Wilderness befindet sich im Nordwesten von Neu Mexiko, nahe der Ortschaft Aztec. In der Nähe der HW 550 gibt es im Grenzgebiet zwischen Colorado und New Mexiko viele Stellen mit hoch interessanten Felsformationen die durch Bodenerosion entstanden sind. Die unzähligen Felsbögen und Felssäulen sind allerdings kaum beschrieben und müssen mühselig erwandert und gesucht werden. Die Formationen der so genannten Aztec Arches erreicht man überwiegend nur über Graded Roads oder Dirt Roads. Bei trockenem Wetter können die meisten der Naturstraßen mit einem normalen PKW befahren werden. Darüber hinaus müssen Besucher die Felsformationen von den Straßen aus im weglosen Gelände querfeldein zu Fuß erwandern. Hierfür bedarf es einen guten Orientierungssinn, beziehungsweise ein GPS-Navigator.
Im Gebiet der Aztec Wilderness sind derart viele Felsformationen, dass ein Tag zur Erforschung nicht ausreicht. Ich habe während zweier Besuche an insgesamt 2½ Tagen nach den Aztec Arches gesucht und mit 44 Arches nur einen kleinen Bruchteil der vorhandenen natürlichen Felsbögen erfasst.


Bild 1: Straßenkarte

Open Source Map
 

Das Gebiet der Aztec Arches erstreckt sich über eine große Fläche. Es befindet sich zu beiden Seiten der HW 550 zwischen den Orten Durango (Colorado) und Aztec (Neu Mexiko). Von den asphaltierten Straßen HW 550 und SR 173 zweigen jeweils ungeteerte Country Roads nach Osten und Westen ab.

GPS-Daten von 44 Arches


Country Road 2300/2310

Country Road 2390

State Road 173/575

State Road 173

Country Road 2770

 

Country Road 2300/2310


Bild 2: Anfahrt CR 2300 / CR 2310

GPS-Track
 

Cox Canyon Arch

Bild 3: Cox Canyon Arch
 

 

Ausführliche Informationen gibt es auf der DVD.

 

 zur Website www.antonflegar.de

 Fenster schließen