Nevada City


 

Auch Montana wurde um 1860 herum vom Goldfieber gepackt. Relikte jener Zeit sind überall im Land verstreut. Besonders interessante Zeugen des Goldrush sind die so genannten Ghost Towns. Dies sind Orte, in denen während des Goldrush intensives Leben herrschte - jedoch nur solange Gold oder Silber zu finden war. Mit dem Versiegen des Edelmetalls zogen die Einwohner in andere Gegenden. Die Orte verwaisten und wurden der Natur überlassen.
Im Süden Montanas befindet sich mit Nevada City eine kommerzielle Ghost Town - allerdings auf historischem Boden. In dieser Gegend wurde ab 1863 Gold geschürft. Nevada Ciy ist heute ein Freilichtmuseum. Hier sind zwar einige Originalbauten aus der Zeit des Goldrush vorhanden, die meisten Gebäude stammen jedoch aus anderen Orten in Montana oder Idaho. Der Ort Bannack in Montana ist zum Unterschied ein originales Beispiel einer Ghost Town.


Bild 1: Straßenkarte

offizielle Website: www.virginiacitymt.com

Open Source Map
 

NevadaCity befindet sich 20 Meilen östlich der Ortschaft Ennis. Die State Road 287 führt direkt durch Nevada City. Das Freilichtmuseum befindet sich im Zentrum von Nevada City, an der Nordseite der State Road. Der Hinweis zur Ausstellungsfläche ist unauffällig und kann leicht übersehen werden.
 

Nevada City

Bild 2: Freilichtmuseum in Nevada City
 

 

Ausführliche Informationen gibt es auf der DVD.

 

 zur Website www.antonflegar.de

 Fenster schließen