Mount Whitney

4418m


 

Gesamtstrecke: 30,7km (19,1 Meilen)

Wanderzeit: 15:15 Stunden

 

Mount Whitney ist ist mit 4418m der höchste Berg in Kalifornien und in Continental-USA (ohne Alaska). Er erhebt sich an der östlichen Parkgrenze des Sequoia Nationalparks. Trotz seiner enormen Höhe kann der Mount Whitney ohne bergtechnisches Können erwandert werden. Zwar befindet sich der Gipfelbereich im Sequoia NP, da aber der normale Aufstieg außerhalb des Nationalparks am Whitney Portal beginnt und überwiegend durch den Inyo National Forest führt, ist der National Forest Service für die Erhaltung des Wanderwegs zum Mount Whitney zuständig.
Ab der Sommerzeit ist der Gipfel frei von Schnee und Eis. Konditionsstarke Bergfreunde schaffen den Aufstieg an einem Tag. Allerdings darf die beträchtliche Strecke von insgesamt fast 31km und der Höhenunterschied von 1900m nicht unterschätzt werden. Auch die dünne Luft in über 4000m Höhe muss berücksichtigt werden. Durchtrainierte Bergwanderer schaffen die Tour in weniger als 15 Stunden. In jedem Fall sollte man die Unternehmung im Morgengrauen starten. Auf Grund des enormen Andrangs an Besuchern ist der Zugang auf den Gipfel des Mount Whitney auf 160 Personen pro Tag begrenzt (2014: 100 Tagesbesucher und 60 Übernachtungsgäste). In der Zeit vom 1.Mai bis 1.November benötigt man  daher für die Besteigung des Mount Whitney eine Permit, die im Frühjahr in einer Lotterie erstanden werden muss. Für die Teilnahme an der Lotterie und für die Permit muss jeweils eine Gebühr bezahlt werden.
Informationen: www.fs.usda.gov
Lotterieteilnahme: www.recreation.gov
 

Mount Whitney

Bild 1: Mount Whitney (4418m)
 

Bild 2: Wanderkarte

Bild 3: topografische Wanderkarte

GPS-Track

 

Ausführliche Informationen gibt es auf der DVD.

 

 zur Website www.antonflegar.de

 Fenster schließen