Alabama Hills Recreation Area


 

Zwischen dem Sequoia Nationalpark und der HW 395 befindet sich das Gebiet der Alabama Hills. Hier gibt es Hügel mit großen, übereinander liegenden Felsbrocken aus Gneis. In diesen Felshaufen verstecken sich etliche natürliche Brücken und phantasiereiche Formationen. Bis auf wenige Ausnahmen müssen die Felsformationen allerdings intensiv gesucht werden. Ohne die Hilfe eines GPS-Navigators und entsprechender Koordinaten ist dies ein schwieriges Unterfangen.
Den Namen erhielt die Gegend in den 1860er Jahren von Minenarbeitern, die östlich des Sequoia NP arbeiteten. Als Symphatisanten der Südstaaten benannten sie die felsige Umgebung in Erinnerung an das Kriegsschiff CSS Alabama der konföderierten Armee.
Seit 1969 stehen die Alabama Hills als Recreation Area unter dem besonderen Schutz des Bureau of Land Management (BLM).
 

Mobius Arch

Bild 1: Mobius Arch
 


Bild 2: Straßenkarte

offizielle Website: www.blm.gov/alabamas

Open Source Map

Bild 3: Wanderkarte Movie Flat Road

Bild 4: Wanderkarte Tuttle Creek Road
 

Die Alabama Hills erreicht man über die Highway 395. In Lone Pine zweigt eine Straße nach Westen zum Whitney Portal ab. Diese Straße durchschneidet die Alabama Hills. Nach 2,7 Meilen auf der Whitney Portal Road folgt mit der Movie Road eine Abzweigung nach Norden. Diese Nebenstraße geht nach kurzer Distanz in eine Graded Road über. Auf der südlichen Seite der Whitney Portal Road kann die Gegend der Alabama Hills über eine geteerte Straßenschleife der Tuttle Creek Road und Horseshoe Meadows Road erkundet werden.

GPS-Daten von 22 Arches, die ich gefunden habe: Alabama Hill Arches

GPS-Track


Movie Flat Road

Tuttle Creek Road

Whitney Portal Arch

Grinding Stones

 

Ausführliche Informationen gibt es auf der DVD.

 

 zur Website www.antonflegar.de

 Fenster schließen