Ludlow


 

An fast unendlich vielen Stellen gibt es in den USA Hinweise auf Minen- und Bergbautätigkeiten. Überwiegend wurde nach Gold oder Silber gegraben. Aber auch der Abbau von Kohle war für die Entwicklung der USA von großer Bedeutung. Die Minentätigkeiten haben zum Teil große Städte mit mehr als 10000 Einwohner entstehen lassen. Mit dem Versiegen der Edelmetalladern oder der Unrentabilität des Kohleabbaus verließen die Einwohner die Gegend und die Städte verfielen zu so genannten Ghost Towns.
Ludlow ist ein Ort, wo zu Begin des 20.Jahrhunderts Kohle abgebaut wurde. Leider ist es auch bekannt für das so genannte Ludlow Massaker im Jahr 1914, bei dem ein Streik der Bergarbeiter durch die Nationalgarde blutig niedergeschlagen wurde. Ein Memorial in der Nähe der Ghost Town erinnert an jenes Drama. Nachdem die Förderung der Kohle eingestellt wurde, verfiel die Siedlung der Bergarbeiter. Aktuell sind noch vereinzelte Holzhäuser zu sehen. Allerdings sind auch die verbliebenen Gebäude bereits stark verfallen.


Bild 1: Straßenkarte

Open Source Map

Bild 2: Anfahrt

GPS-Track
 

Ludlow

Bild 3: Ludlow
 

 

Ausführliche Informationen gibt es auf der DVD.

 

 zur Website www.antonflegar.de

 Fenster schließen