Navajo National Monument


 

In Arizona gibt es viele Stellen, die auf die indianischen Ureinwohner Nordamerikas verweisen. Viele so genannte Pueblos oder Cliff Dwellings sind überall im Land verstreut. Im Norden von Arizona befinden sich die größten solcher Pueblo-Siedlungen.
Außergewöhnlich gut erhaltene Exemplare indianischer Bauweise im Adobestil können im Navajo Nationalmonument besucht werden. Drei Pueblo-Siedlungen wurden 1909 unter besonderem Schutz gestellt. Hier kann man sich ein Bild vom Lebensstil der Indianer machen, die bis zum 13.Jahrhundert dieses Gebiet bewohnten. Das Schutzgebiet beinhaltet die drei Pueblosiedlungen Betatakin, Keet Seel und Incription House. Die historischen Siedlungen befinden sich weit voneinander entfernt und sind nur durch ausgedehnte Wanderungen zugänglich. Lediglich die Ruinen von Betatakin können nach kurzem Weg aus der Distanz betrachtet werden. Die Ruinen des Incription House sind seit 1968 überhaupt nicht mehr zugänglich.


Bild 1: Straßenkarte

offizielle Website: www.nps.gov/nava

Open Source Map
 

Das Navajo NM befindet sich im Norden Arizonas. Ungefähr 20 Meilen südwestlich von Kayenta zweigt an der HW 160 die State Road 564 als Stichstraße zum Visitor Center des Navajo NM ab. Das Besucherzentrum ist Ausgangspunkt zu den beiden Ruinen-Komplexen von Keet Seel und Betatakin.
Zu den Ruinen von Keet Seel führt eine 27km lange Rundwanderung. Diese darf zwar eigenständig durchgeführt werden, jedoch ist hierfür eine Erlaubnis der Parkbehörde nötig. Pro Tag werden nur 20 Besucher zugelassen. Eine Genehmigung erhält man telefonisch unter 928-672-2700 oder persönlich im Besucherzentrum des Navajo NM.

Tsegi Overlook

Betatakin Ruine

Keet Seel Ruine

 

Keet Seel

Bild 2: Gebäude in Keet Seel
 

 

Ausführliche Informationen gibt es auf der DVD.

 

 zur Website www.antonflegar.de

 Fenster schließen