Barranco de Masca

 

Gesamtstrecke: 10,0km

Wanderzeit: 5:45 Stunden

 

Die Schlucht Barranco de Masca gehört neben dem Nationalpark Las Cañadas del Teide zu den beliebtesten Ausflugszielen auf Teneriffa. Die fast 5km lange und tief in die Landschaft eingeschnittene Schlucht befindet sich im Nordwesten der Insel. Wer die Barranco de Masca in beiden Richtungen durchwandert, benötigt eine gute Kondition. Insbesondere der Rückweg reicht in den Nachmittag hinein. Im Sommer müssen dann die Wanderer 650 Höhenmeter durch eine sonnenexponierte Schlucht ohne erfrischenden Wind bergauf gehen. Da hilft es auch nicht viel, dass ein kleiner Bach durch die Schlucht fließt.
Viele Touristen sparen sich einen Hälfte der Tour. Entweder lassen sie sich mit dem Schiff von der Ortschaft Los Gigantes zur Playa de Masca fahren, durchwandern die Barranco de Masca bergauf und werden anschließend mit einem Minibus wieder nach Los Gigantes transportiert. Es wird auch der umgekehrte Routenverlauf angeboten. In diesem Fall werden die Touristen mit einem Minibus von Los Gigantes zur Ortschaft Masca gefahren. Nachdem die Barranco de Masca bergab durchwandert wurde, werden die Gäste mit dem Boot wieder nach Los Gigantes zurückbefördert.
Bei regnerischem Wetter sollte man nicht durch die Barranco de Masca wandern. Der Bach, der durch die Schlucht fließt, ist dann oft derart stark angeschwollen, dass man ihn nicht queren kann. Zusätzlich ist an solchen Tagen der Wanderweg an vielen Stellen glitschig und es besteht Rutschgefahr.


Bild 1: Straßenkarte

Bild 2: Wanderkarte

GPS-Track

Open Street Map
 

Barranco de Masca

Bild 3: Kletterhilfe in der Barranco de Masca
 

 

Ausführliche Informationen gibt es auf der CD
 

 zur Website www.antonflegar.de

 Fenster schließen