Risco del Muerto

 

Gesamtstrecke: 12,1km

Wanderzeit: 4:45 Stunden

 

Las Vegas ist ein kleiner Ort im Süden Teneriffas. Im Gegensatz zu seinem Namensvetter in Nevada ist die Ortschaft auf Teneriffa überschaubar und ohne Hektik und hat kaum Verkehr. Der Ort Las Vegas selbst ist eigentlich uninteressant. Es besitzt keine sehenswerten Gebäude. Die Umgebung mit einigen Schluchten, Terrassenanbauflächen und vor allem die Klippe Risco del Muerto lohnen einen Besuch.
Las Vegas befindet sich am Ende der Landstraße TF 55. Am einfachsten erreicht man den Ort, wenn man die Autobahn TF 1 an der Abfahrt 49 nach Norden in Richtung Chimiche verlässt. Die Wanderung zum Risco del Muerto ist einfacher Natur. Zwar sind auf dem Rundweg 500 Höhenmeter zu bewältigen, diese verteilen sich aber auf eine Strecke von 6km. Ein kurzer Abstecher führt die Besucher auf den Moñtana Tames. Insbesondere an warmen Sommertagen strapaziert die Wanderung, weil es unterwegs kaum Schatten gibt.
 

Bild 1: Straßenkarte

Bild 2: Anfahrt

GPS-Track

Bild 3: Wanderkarte

GPS-Track

Open Street Map
 

Risco Muerto

Bild 4: ehemalige Höhlenwohnung
 

 

Ausführliche Informationen gibt es auf der CD
 

 zur Website www.antonflegar.de

 Fenster schließen