Volcan de la Botija

2118m

Montaña de Samara

1937m

 

Gesamtstrecke: 5,0km

Wanderzeit: 1:00 Stunden

 

Die beiden Erhebungen Volcan de la Botija und Montaña de Samara sind ehemalige Vulkane am nordwestlichen Rand vom Nationalpark Los Cañadas del Teide. Während sich der Montaña de Samara knapp außerhalb der Parkgrenzen befindet, stellt der Volcan de la Botija den nordwestlichen Grenzposten des Nationalparks dar. Die Tour zu diesen beiden Bergen lohnt sich. Sie führt die Besucher durch eine Vulkanlandschaft, die zum großen Teil noch "frisch" aussieht.
Der Höhenunterschied dieser Tour beträgt lediglich 240m und trotzdem besteigt man mit dem Volcan de la Botija einen Gipfel jenseits der 2000m-Marke. Die Ebenen der Cañandas liegen als Ausgangspunkt bereits sehr hoch. Ohne größere Anstrengungen kann auch der naheliegende Montaña de Samara bezwungen werden. Für Gipfelsammler bietet sich auch der Montaña Reventada (2234m) an. Dieser Berg erhebt sich in 1,3km Luftlinie entfernt östlich vom Volcan de la Botija. Allerdings soll der Montaña Reventada offiziell nicht bestiegen werden. Ein entsprechendes Schild weist auf das Verbot hin.
 

Volcan de la Botija

Bild 1: Volcan de la Botija (2234m)
 

Bild 2: Straßenkarte

Bild 3: Wanderkarte

GPS-Track

Open Street Map
 

 

Ausführliche Informationen gibt es auf der CD
 

 zur Website www.antonflegar.de

 Fenster schließen