Pico Grande

1654m


Gesamtstrecke:
25,0 (20,0) km

Wanderzeit: 14:30 (9:00) Stunden
 

Der Pico Grande erhebt sich im zentralen Gebirgsmassiv der Insel Madeira und gehört mit 1654m zu den 10 höchsten Gipfeln auf der Insel.
Es gibt drei Wege auf den Pico Grande. Von der Ortschaft Curral das Freiras führt ein 5km langer und permanent steiler Steig über eine Höhendifferenz von mehr als 1000m auf den Kulminationspunkt. Am einfachsten ist der Streckenverlauf von Süden ab der Boca da Corrida. Hierfür sind eine einfache Distanz von 4,5km und eine Höhendifferenz von 450m zu hinterlegen. In diesem Kapitel wird der Weg vom Encumeada Pass beschrieben. Diese Tour ist zwar wesentlich länger, hat jedoch lediglich 800 Höhenmeter.
Zusätzlich versuchte ich einen alternativen Rückweg über eine Nordroute, die in einer Wanderkarte eingetragen war. Von diesem Streckenverlauf ist jedoch unbedingt abzuraten. Trotz vorhandenem GPS-Track fand ich keinen Weg über den Bergkamm und quälte mich durch meterhohes Gestrüpp und unwegsames Gelände.
Auch ohne den Versuch des alternativen Rückweges benötigt die lange Distanz von 20km eine gute Ausdauer. Ein kurzer Klettersteig erfordert Trittsicherheit im ausgesetzten Gelände. Zusätzlich verlangen die letzten 10 Höhenmeter unterhalb des Gipfels leichte Klettereinlagen und Trittsicherheit.


Straßenkarte

Open Street Map

Wanderkarte

GPS-Track
 

Bild 1: Kletterpartie am Gipfel des Pico Grande
 

 

Ausführliche Informationen gibt es auf der CD
 

 zur Website www.antonflegar.de

 Fenster schließen