Seljalandsfoss


 

Der Seljalandsfoss ist einer der interessantesten Wasserfälle auf Island. Das Herausragende an ihm ist, dass sich hinter dem Wasserfall eine Aushöhlung gebildet hat, durch die man gehen kann. Es kommt nicht oft vor, dass man hinter einen Wasserfall gelangt. Während eines kurzen Rundgangs nach Norden und entlang hoher Klippen können weitere kleinere Wasserfälle erschlossen werden. Der nördlichste Wasserfall, der besichtigt werden kann, trägt den Namen Gljufrafoss (oder auch Gljufrabui).
Der Seljalandsfoss ist über die asphaltierte Ringstraße 1 zugänglich. 21km östlich der Ortschaft Hvolsvöllur zweigt die Straße F249 nach Þorsmörk ab. Unmittelbar an der Abfahrt befindet sich der Parkplatz zum Seljalandsfoss.


Straßenkarte

Open Street Map

Parkplatz / Startpunkt der Wanderung: N63°36'58"  W19°59'33"
 

Seljalandsfoss

Bild 1: Seljalandsfoss
 

 

Ausführliche Informationen gibt es auf der CD
 

 zur Website www.antonflegar.de

 Fenster schließen