Hljoðaklettar - Rauðholar


Gesamtstrecke: 7,0km

Wanderzeit: 2:30 Stunden

 

Die Gegend um den Hljoðaklettar (dt.: Echofelsen) ist eines der interessantesten Landschaften auf Island. Es gehört zum Tal Vesturdalur. Das Tal und die Felsformationen von Hljodaklettar wurden durch den Gletscherfluss Jökulsa a Fjöllum geformt. Gut eingerichtete Wanderwege führen die Besucher entlang der riesigen Basaltfelsen von Hljodaklettar. Eckige Basaltsäulen, Basaltrosetten und herrliche Blicke auf den Jökulsa a Fjöllum garnieren die Wanderungen. Der Rundweg kann im Norden bis zum ehemaligen und farbenfrohen Vulkan Rauðholar erweitert werden.
Die Fahrt zum Tal Vesturdalur erfolgt über die Straße 862. Die Straße zweigt westlich vom Asbyrgi Canyon von der Straße 85 nach Süden ab. Die ersten 8km sind asphaltiert, danach geht sie in eine Gravel Road über. Nach insgesamt 12km erfolgt eine Abzweigung nach Osten auf die Naturstraße 888. Diese Straße endet nach 1,5km an einem Parkplatz im Tal Vesturdalur. Die gesamte Strecke kann bei trockenem Wetter mit einem normalen PKW gefahren werden. Die Straße 888 ist allerdings steil und kann zumindest auf dem Rückweg bergauf einige Probleme für PS-schwache Autos verursachen.


Straßenkarte

Open Street Map

Anfahrt

GPS-Track

Wanderkarte

GPS-Track
 

Vesturdalur

Bild 1: Landschaftszene im Tal Vestudalur
 

 

Ausführliche Informationen gibt es auf der CD
 

 zur Website www.antonflegar.de

 Fenster schließen