Hveravellir


 

Hveravellir (isl. hver: "heiße Quelle", vellir: "Ebene") ist ein Thermalgebiet im mittleren Osten. Eine Blockhütte und ein Campground ermöglichen eine Übernachtung. Ein künstlich geschaffenes und offenes Thermalbad lädt zum Relaxen ein. Wanderwege erschließen die vulkanische Umgebung. Einige heiße Quellen können über ein kleines Wegenetz aus Holzstegen besichtigt werden.
Die Zufahrt nach Hveravellir erfolgt über die ruppige Naturstraße F35. Vom südlich gelegenen Gullvoss sind ungefähr 90km zu fahren. Von Norden gelangt man ab der Ortschaft Blöduos an der Ringstraße 1 über eine Distanz von circa 85km nach Hveravellier. In den Sommermonaten besteht eine regelmäßige Busverbindung von Reykjavik und Akureyri nach Hveravellier. Von der Naturstraße F35 zweigt an der Koordinate 64°52'32"N und 19°31'25"W eine 2km lange Stichstraße nach Osten zum Thermalgebiet ab.


Straßenkarte

Open Street Map
 

Öskurhöll in Hveravellir

Bild 1: Öskurhöll und sprudelndes Schlammloch
 

 

Ausführliche Informationen gibt es auf der CD
 

 zur Website www.antonflegar.de

 Fenster schließen