Wannig / Wanneck

2493m

 

Gebirge: Mieminger Gebirge

Ausgangsort: Biberwier / Tirol

Wanderzeit: 6:30 Stunden

 

Der Wannig, oder auch Wanneck genannt, ist 2493m hoch und der westlichste Gipfel im Mieminger Gebirge.
Im Prinzip kann der Wannig vom tirolischen Biberwier aus über den Römerweg bestiegen werden. Hierfür ist aber auf Grund des langen Anmarsches viel Zeit nötig. Eine weitere Möglichkeit bietet sich mit einer Sesselbahn auf den Marienberg. Von der Gipfelstation am Marienberg ausgehend, können erfahrene Bergsteiger über den Grat der Handschuhspitze den Wannig von Osten her bezwingen. Von Nassereith leitet eine Route von Süden auf den Wannig.
Da ich in Biberwier übernachtet hatte, wählte ich als Startpunkt meiner Tour das südliche Ufer des Blindsee. Die Besteigung des Wannig setzt keine große bergsteigerische Erfahrung voraus. Auf der Strecke befinden sich keine kritischen oder ausgesetzten Passagen. Lediglich die Höhendifferenz von mehr als 1300m verlangt eine gute Ausdauer.
 

Bild 1: Wannig (2493m)
 

Bild 2: Straßenkarte

Bild 3: Reliefbild

GPS-Track

Bild 4: Wanderkarte

Die Wanderkarte können Sie bei KOMPASS erwerben.

 


Open Source Map

Mit dem Auto fuhr ich von Biberwier zum Ausgangspunkt dieser Wanderung. Auf der Bundesstraße 314 (Straße zum Fernpass) suchte ich einen günstigen Startpunkt für die Tour. Der Wanderkarte entsprechend befindet sich die naheliegenste Stelle zum Wannig am Südufer des Blindsee. Man könnte ein Auto auch an der Gaststätte Zugspitzblick am Blindsee abstellen. In unmittelbarer Nähe zum Südufer macht die Bundesstraße 314 einen scharfen Bogen. An dieser Stelle mit der Koordinate 47°21'22"N und 10°51'18"O befindet sich ein Rastplatz. Obwohl hier das Dauerparken untersagt ist, stellte ich mein Auto (glücklicherweise ohne Strafzettel) ab.

 

Ausführliche Informationen gibt es auf der DVD
 

 zur Website www.antonflegar.de

 Fenster schließen